Idee „Das verrückteste aller Labyrinthe“

Man spielt in einem Labyrinth, welches ständig seine Regeln wechselt. Und Mechanismen lassen sich durch verschiedene Handlungen steuern. Die Welt ist simpel gebaut, beherbergt aber einzelne detailierte objekte, die besondere eigenschaften haben. Beispiele: Dalmatiener mit unterschiedlich vielen punkten, deren anzahl sich ändern, wenn man ihn auf bestimmte Felder lockt, wenn er keine punkte mehr hat, dann explodiert er und gibt einen weg nach unten frei (notiz: überlebt er und findet man einen anderen weg, begleitet er einen und tötet das riesen monster in einem späteren level), Distanz und position von bestimmten Gegnern wird nicht durch position sondern durch ihre Farbe ausgedrückt. Die Erdbeere kann gegessen werden um darin eine Schrotflinte  zu finden. Regeln können auch unabhängig von Objekten existieren, zum Beispiel wächst der Spieler wenn er sich nach rechts dreht und schrumpt bei Linksdrehungen.

Advertisements

Über Fabian Schempp

Designer
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s