Idee „from icecreamworld to drugfuck“

Der Spieler spielt in einer bunten Partikel eiscrem und bonbon-zucker-streusel-welt und sammelt viele bonbons und partikel ein was lustige farb veränderungen und vergrößerungseffekte zur folge hat, dabei jagt er einem wunderschönen verzückenden Mädchen hinterher. Im laufe des Spiels gibt es immer weniger zucker einzusammeln und die Welt wird einsamer und trauriger. Gegen Ende des Spiels bekommt der Protagonist immer öfter Haluzinationen von schrecklichen dingen. Nach dem besiegen des Endgegners bricht seine Welt komplett auseinander und aus dem zertrümmerten Schädel des Endgegners wird der zerschlagene Spiegel an dem das Blut des erwachten Junkies herabläuft, der in einer eckelhaften knast toilette über ein Waschbecken gebeugt steht.

Advertisements

Über Fabian Schempp

Designer
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s